Yamaha PW

 

Der Yamaha PW Mittelmotor verdient ohne Zweifel den Titel eines Klassikers unter den e-Bike Antriebssystemen. Ob du nun lange Trekking e-Bike Touren unternehmen willst, dein Transportgut mit dem Lasten e-Bike von A nach B bugsieren musst, in der City umher gondelst oder dich auch mal abseits befestigter Wege begibst – der kompakte und leichte Yamaha PW Elektromotor aus der Next Generation Reihe 2014 ist für dich die richtige Wahl!

Yamaha PW: Technische Daten

Der Yamaha PW Motor für Elektrofahrräder hat ein Gewicht von 3,5 Kg und verfügt über 4 Fahrmodi, die dem e-Bike in jeder Situation den richtigen Antrieb geben.

Mittelmotor: (Tretlager-Motor)
Unterstützung: bis zu 25 km/h
Nenndauerleistung: 250 W
Drehmoment: 70 Nm
Schaltung: Kettenschaltung/Nabenschaltung
Rücktrittfunktion: Nein
Gewicht: 3,5 kg
Sensoren: Drehmomentsensor, Geschwindigkeitssensor, Kurbelsensor
Unterstützungsmodi (%): Eco+, Eco, Standard, High

Die Fahreigenschaften des Yamaha PW Mittelmotors

Wo andere Antriebskonzepte für den Trekking e-Bike Bereich eine eher zurückhaltende Leistung zur Unterstützung bieten, bildet der Hersteller Yamaha mit seinem Klassiker die Ausnahme. Mit einem maximalen Drehmoment von 70 Nm lässt der Yamaha PW jedes Trekking-Pedelec zur echten Kraftmaschine avancieren und jede ausgiebige Tour länger andauern. Dank so viel Unterstützung hältst du länger durch, ohne in Kämpfe mit deiner eigenen Ausdauer zu geraten. Die mittlere Position des 3,5 kg leichten e-Bike Antriebs trägt dazu bei, dass sich der Schwerpunkt des Elektrofahrrads natürlich und gut ausbalanciert anfühlt.

Haibike Trekking EBike Yamaha PW AntriebUnmittelbare Unterstützung

Der Schwerpunkt liegt hier wie auch bei anderen Pedelec-Antrieben von Yamaha auf einem möglichst natürlichen Fahrgefühl. Nichts desto trotz soll die Unterstützung der Tretleistung kräftig ausfallen. Die Lösung dieser Aufgabe besteht zum einen im „Zero-Cadence-Support“ und zum anderen im Dreifach-Sensorsystem. Pedaldruck, Pedalumdrehungen und Geschwindigkeiten werden über je einen Sensor permanent gemessen, um auf diesen Daten aufbauend die perfekte Unterstützung zu deinem gegenwärtigen Fahrverhalten zu liefern. Je stärker du trittst, desto aktiver ist auch der Yamaha PW Elektromotor! Dank des „Zero-Cadence-Support“ spricht das Antriebssystem blitzschnell auf den ersten Tritt in die Pedale an. Mit der Gewissheit solch unmittelbarer Elektromotor-Unterstützung kann dir kein Hügel das Fürchten lehren, weder in der Stadt, noch in der freien Natur. Das Gefühl auf dem e-Bike bleibt dabei stets natürlich, denn der Yamaha PW unterstützt stets nur das, was du selbst an Kraft in die Pedale gibst.

 

Yamaha PW dosieren

Das Dreifach-Sensorsystem trägt viel dazu bei, die Unterstützung des Elektromotors anhand der Eigenleistung zu regulieren. Hinzu kommen die vier Fahrmodi “Eco+”, “Eco”, “Standard”, und “High”, unter denen du während der Trekking e-Bike Fahrt hin und her schalten kannst, um den Grad der Motorunterstützung zu wählen. Auf diese Weise bestimmt man nicht nur die Leistungsentfaltung des Elektromotors, sondern kann auch Einfluss auf den Verbrauch der Akkukapazität nehmen. Befindet man sich auf gerader Strecke, benötigt man weniger Power, als beim Erklimmen eines steilen Anstiegs. Mit angemessenem Wechsel der Fahrmodi je nach Situation spart man Energie und steigert die mögliche Reichweite mit dem e-Bike.

 

Yamaha PW e-Bike Display wählen

Das Display C ist der umfangreichste Bordcomputer von YamahaGreift man zu einem e-Bike mit Elektromotor von Yamaha ergibt sich ein entscheidender Vorteil: du kannst jedes der drei Pedelec-Displays mit jedem der Antriebskonzepte kombinieren!

Natürlich bieten sich die verschiedenen e-Bike Bordcomputer Display X, Display A und Display C aufgrund ihrer Eigenschaften für manche Elektrofahrrad-Typen eher an, als für andere. So ist zum Beispiel das Yamaha Display A durch seine sehr kompakte Bauweise und simple Bedienung prädestiniert für den Einsatz in e-Mountainbikes. Da der Yamaha PW Antrieb jedoch so vielseitig einsetzbar ist, kann das e-Bike Display ganz nach persönlichem Bedürfnis und Geschmack ausgewählt werden. Wer gern etwas ausführlichere Angaben auf der Fahrt wünscht, greift womöglich zum Display C. Das Display X eignet sich aufgrund des besonders robusten Gehäuses für all jene, die bei jedem Wetter mit ihrem e-Bike in die Natur wollen.