Yamaha PWSeries SE

 

Die rasanten Entwicklungsbestrebungen der e-Bike Branche machen sich selbstverständlich auch bei den e-Bike Antriebsherstellern bemerkbar. Mit dem Yamaha PWSeries SE hat der asiatische Hersteller seinen bewährten Mittelmotor weiterentwickelt und ihn für mehr Einsatzbereiche geöffnet. Für City e-Bikes, Trekking e-Bikes, Cross e-Bikes und Einsteiger e-Mountainbikes ist der frisch aufpolierte Pedelec Antrieb gleichermaßen ein Gewinn. Es handelt sich bei diesem kompakten und leichten Elektromotor gewissermaßen um die Antwort Yamahas auf den Bosch Performance Line Cruise.

 

 

Von Yamaha PW zu Yamaha PW-SE

Der Yamaha PWSeries SE soll zum neuen Allrounder des Herstellers werden, zum neuen Standardmodell unter den e-Bike Antriebssystemen. Zu diesem Zweck wurde der Elektromotor mit der ein oder anderen Neuerung versehen und erhält so ein sportlicheres Image, das zum Titel „Sports Edition“ passt. Und das, obwohl die beiden Pedelec Antriebskonzepte von Yamaha zunächst einmal baugleich sind.
 

Höhere Übersetzung und smarte Unterstützung mit dem Yamaha PWSeries SE e-Bike AntriebNeue Möglichkeiten mit dem Yamaha PW-SE

Im Gegensatz zum Vorgängermodell ist es beim Yamaha PW-SE möglich, ein zweites Kettenblatt hinzuzunehmen und somit die Übersetzungsbandbreite zu erhöhen. Fahrer/innen die sich häufig steilen Anstiegen gegenübersehen, bietet das den Vorteil diese leichter und effizienter erklimmen zu können. Du benötigst somit weniger Unterstützung vom Elektromotor, kannst Akkukapazität sparen und eine höhere Reichweite mit deinem Pedelec erzielen.
 

Angenehme und smarte Unterstützung

Darüber hinaus ist es dem Hersteller Yamaha gelungen das Ansprechverhalten zu verbessern, womit sich die Leistungsentfaltung des Yamaha PWSeries SE harmonischer anfühlt. Mit dem neuen Antriebssystem wird das e-Bike außerdem smarter. Eine Bluetooth Schnittstelle, sowie ein CAN-Bus System gehören zum Programm.

Technische Daten: Yamaha PWSeries SE

 
Die technischen Daten des Yamaha PW-SE

Bild: Yamaha

Antriebsart: Mittelmotor

Gewicht: 3,5 kg

Nennleistung: 250 W

Max. Drehmoment: 70 Nm

Max. Trittfrequenz: 110 U/min

Geschwindigkeit: 25 km/h

Unterstutzungsmodi (%): HIGH (280), STD (190), ECO (100), -+ECO (50)

 

Fahreigenschaften des Yamaha PWSeries SE

Es wäre kein Elektromotor von Yamaha, wenn nicht die Power (PW) wie immer das Motto wäre. Hohe Leistung ist nicht nur für e-Mountainbikes, sondern auch im Trekking e-Bike Bereich kein unwesentlicher Punkt. Über einen langen Tag über Hügel und Felder hinweg wirst du die kräftige Mitarbeit des Yamaha PW-SE zu schätzen lernen. Auch an Komfort lässt es der Pedelec-Antrieb nicht mangeln.
 

Yamaha PW-SE e-Bike Antrieb mit Dreifach-Sensorsystem entdecken

Grafik: Yamaha

So unterstützt der Yamaha PW-SE

Das verbesserte Ansprechverhalten gegenüber dem Yamaha PW Antrieb macht sich mit der harmonischeren Leistungsentfaltung bemerkbar, gestaltet das Anfahren an Bergen und Ampeln aber auch schlicht leichter. Ab dem ersten Tritt in die Pedale leistet der Yamaha PW-Series SE mit seinen 70 Nm Drehmoment kräftigen Beistand. Erreicht wird das so sensible Ansprechverhalten über das Dreifach-Sensorsystem. Für die Messung des Pedaldrucks, der Geschwindigkeit und der Kurbelwellenumdrehungen dient je ein Sensor, der die Informationen an das e-Bike Antriebssystem weiterleitet. Dieses sorgt basierend auf diesen Daten für die optimale Unterstützung je nach Situation. Für dich ergibt das ein geschmeidiges und agiles Gefühl auf der Pedelec-Ausfahrt.
 
 

Sportlich und sicher unterwegs mit dem Yamaha PW-SE

Da es sich beim Yamaha PW-SE schließlich um die „Sports Edition“ des bekannten e-Bike Mittelmotors handelt, sollte die Arbeitsweise des Antriebssystems diesem Namen auch gerecht werden. Im Gegensatz zum Yamaha PW unterstützt der Yamaha PW-SE bis in Trittfrequenzen von 110 Umdrehungen die Minute geschmeidig, zuverlässig und ruckelfrei. Somit steht einem sportlichen Fahrverhalten nichts im Weg! Die Kombination aus Harmonie, kräftigem Schub und hoher Effizienz erlaubt den Einsatz des Yamaha PWSeries SE im Offroad-Bereich und lässt ihn so zum echten Allrounder Pedelec-Antrieb werden.